Personensuche in Waldgebiet

Veröffentlicht in: Einsätze 2021 | 0

Datum: 24. Juli 2021 
Alarmzeit: 17:45 Uhr 
Alarmierungsart: Leitstelle Wetterau
Art: Hilfeleistung
Einsatzort: Waldgebiet Höchst


Einsatzbericht:

Am Nachmittag des 24.07 wurden wir gemeinsam mit den Wehren aus Oberau, Altenstadt, Höchst, Heegheim und Rodenbach in den Bereitstellungsraum am Höchster Sportplatz alarmiert. Von dort aus starteten wir, in mehreren Gruppen, die Suche nach einer vermissten Person.

Am Freitagnachmittag kam ein 81-jähriger Mann aus Nidderau-Ostheim von seinem Waldspaziergang nicht zurück. Seine Familie war sofort besorgt, taten das einzig richtige und verständigten umgehend die Polizei. Noch am selben Abend wurde bis spät in die Nacht mit Hunden und einem Hubschrauber nach dem Vermissten gesucht. Am Samstag erfolgte dann eine enge Absprache zwischen Polizei und Feuerwehr, in dessen Zuge die Feuerwehr um Amtshilfe bei der Absuche gebeten wurde. Das immerhin fast 13 Quadratkilometer große Waldstück bei Ostheim sollte nun systematisch und koordiniert durchsucht werden. Rund 175 Einsatzkräfte der Feuerwehr Nidderau und Altenstadt sowie der Rettungshundestaffel Main-Kinzig durchsuchten fast acht Stunden lang das Waldgebiet zunächst erfolglos ab. Da noch einige Stellen fehlten, wurde am Sonntagmorgen die Suche weiter fortgesetzt. Hierbei wurden nun auch die Feuerwehren aus Hammersbach und Limeshain hinzugezogen. Rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr Nidderau starteten, zwei Nächte nach dem Verschwinden, wieder die beharrliche Suche. Es war 12:45 Uhr als die erlösende Mitteilung kam: Der Vermisste wurde durch die Einsatzkräfte aus Nidderau im Wald gefunden – er lebt. „Als dieser Funkspruch kam, hatten wir alle Gänsehaut“, erinnert sich Leidner. Der verletzte Senior wurde durch die Feuerwehr aus dem Wald gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.

Fahrzeuge im Einsatz:

FF Lindheim: LF 8/6, GW & MTF

FF Heegheim: TSF & GW

Weitere Kräfte:  Löschzug 1 Höchst / Oberau, Löschzug 2 Altenstadt/ Rodenbach, Feuerwehr Limeshain, Feuerwehr Hammersbach, Polizei, Notarzt, RTW, Rettungshundestaffel Main-Kinzig

Foto/Bericht: Feuerwehr Nidderau / Höchst


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.