Aufbau einer Löschwasserversorgung

Veröffentlicht in: Übungen 2018 | 0

 

Auch diesen Donnerstag (28.06.2018) führte der Löschzug 3 eine Übung durch. Angenommen war ein Scheunenbrand auf dem Örtlichen Hofgut, das Löschwasser sollte allerdings über eine längere Wegstrecke aus einem Bachlauf entnommen werden. Da die Entnahme an der Staustelle des Bachlaufes sich als unkonventionell entpuppte, waren unser Gruppenführer gezwungen aus dem Hydrantenplan herauszulesen, wo sich der nächste Unterflurhydrant befindet. Da der nächstgelegene Unterflurhydrant zugeparkt war, ging es weiter zum nächst freien. Somit mussten wir eine Wegstrecke von ca. 200m überwinden. Die Kammeraden aus Heegheim übernahmen mit ihrem TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) die Entnahme des Wassers aus dem öffentlichen Wasserleitungsnetz. Wir waren mit der Brandbekämpfung vor Ort beschäftigt. Die Angriffstrupps bekämpften das Feuer mit 3 C-Leitungen von außen. Die Übung war ein Erfolg, sowohl die nicht eingeplanten Schwierigkeiten wurde von unseren Zugführern gut gelöst.

Hiermit bedanken wir uns beim Hofgut Westernacher, dass sie uns ihr Gelände
zur Verfügung gestellt haben.

 

Fahrzeuge im Einsatz:

FF Lindheim: LF 8/6

FF Heegheim: TSF

 

Foto/Bericht: FF Lindheim

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.